tier-tipps.info


Die Seite wird immer wieder mal ergänzt und aktualisiert, daher lohnt es sich immer mal wieder reinzuschauen !!!!!
Home
Kontakt
 
Empfehlungen
Empfehlungen 2
Empfehlungen 3
Impressum/Datenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und RückwandAquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und RückwandAquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und Rückwand

Aquarium einrichten

Aquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und RückwandAquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und RückwandAquarium Einrichtung wie Bodengrund aus Sand oder Kies Aquariumpflanzen Aquariumdekoration und Rückwand

Die Einrichtung des Aquariums ist im Grunde nicht besonders schwer. Hilfreich ist ein Pflanzplan den man vorher erstellt. Mit ihm kann man seine Vorstellung von vornherein visualisieren und dann entsprechend umsetzen. Späteres Umsetzen der Pflanzen ist immer etwas problematisch, denn die Pflanzen benötigen immer ein paar Tage bis sie im Bodengrund wieder aktiv werden und hundertprozentig wachsen.

Tipp: Bevor Sie anfangen das Aquarium einzurichten spülen sie es zunächst mit klarem, warmem Wasser aus. Verwenden Sie niemals Reinigungsmittel! In der Regel sind Aquarien dicht, selbstverständlich können Sie dies aber vorher testen, in dem das Becken vor dem einrichten des Aquariums einmal voll gelaufen lassen wird.

Ein Aquarium einrichten ist nicht schwer wenn man einige Dinge beachtet

Bodengrund einbringen

Steht das Aquarium vor einem geht es mit dem Bodengrund los. Oftmals erhält man dazu schon ein Düngegranulat oder ähnliches. Dies bringt man unten im Bodengrund mit ein, also zuerst. Das Granulat ist dort sinnvoll wo die Wurzeln es erreichen, deshalb etwas Bodengrund (zwei bis drei Zentimeter) und dann das Granulat drauf und den Rest wieder mit Bodengrund auffüllen. Der Bodengrund und die ganze Optik des Aquariums wirken natürlicher, wenn dieser nach hinten hin etwas ansteigt. Ideal ist es, wenn der Bodengrund vorne fünf Zentimeter und hinten acht Zentimeter hoch ist. Tipp: Wenn Sie den Bodengrund besorgen und es sich um Sand oder Kies handelt, so waschen Sie diesen gut durch bevor er in das Aquarium kommt. Hierzu nehmen Sie den 10 Liter Eimer und waschen nach und nach den Kies durch, solange bis das Wasser im Eimer klar ist.

Aquarium Technik einbauen

Wenn Sie eine Bodenheizung verwenden wollen, dann muss diese zusammen mit dem Bodengrund eingebracht werden. Ansonsten wird im Anschluss an den Bodengrund die Filtertechnik installiert und die Heizung eingebaut. Hinweis: Die technischen Geräte bleiben an dieser Stelle ohne Strom! Zur Einfachheit können Sie die aufrecht stehende Aquarium Abdeckung mit enthaltener Aquarium Beleuchtung anschließen. Seien Sie jedoch vorsichtig beim hantieren und stoßen sie nicht gegen die Leuchtmittel oder die Abdeckung!

Aquarium Dekoration einbringen

Nachdem der Bodengrund im Aquarium ist können Steine und Moorkienwurzeln darauf platziert werden. Hier sind den eigenen Vorstellungen keine Grenzen gesetzt, jedoch sollte man seinen Pflanzplan dabei berücksichtigen.

Tipp: Füllen Sie nun etwas Wasser in das Aquarium und zwar fünf Zentimeter, so hoch wie vorne der Bodengrund ist. Als nächstes kommt das Einpflanzen der Aquariumpflanzen, dort erklärt sich dieser Tipp.

Aquariumpflanzen einpflanzen

Wenn Sie einen Pflanzplan erstellt haben, dann wissen Sie schon wo die Pflanzen hin sollen. Hierzu soll noch kurz erwähnt werden, dass man Solitärpflanzen nicht symmetrisch mittig einpflanzt. Hier beachtet man die Regel des Goldenen Schnitts, welche besagt, dass der Mittelpunkt für Solitärpflanzen einige Zentimeter aus der symmetrischen Mitte liegt. Pflanzen Sie den Blickfang also einige Zentimeter nach rechts oder links aus der Mitte. Das eigentliche einpflanzen der Aquariumpflanzen gelingt mit einer Pflanzenpinzette ganz einfach.

Früher hat man vor dem Einpflanzen das Aquarium halb voll mit Wasser gefüllt. Nach neuen Erkenntnissen ist dies nicht notwendig und sogar eher störend. Der mittige Wasserspiegel bricht die Optik in das Aquarium. Die Aquariumpflanzen werden in den Gärtnereien nicht unter Wasser gezogen. Sie sind lediglich mit den Wurzeln im Wasser. Die Pflanzen befinden sich über dem Wasserspiegel und werden lediglich durch hohe Luftfeuchtigkeit feucht gehalten. Deshalb haben wir zuvor in unserem Tipp nur fünf Zentimeter Wasser aufgefüllt. Mit einer Sprühflasche können die eingepflanzten Aquarienpflanzen feucht gehalten werden. Hinweis: Entfernen Sie alle Fremdgegenstände von den gekauften Pflanzen. Bleiringe und Steinwolle etc. müssen vorsichtig und sorgfältig entfernt werden bevor die Pflanzen in das Aquarium kommen. Die Wurzeln sollten bis zu drei Zentimeter lang sein. Längere Wurzeln kürzen Sie mit ihrem scharfen Edelstahlmesser auf drei Zentimeter. Diese Länge ist ideal für ein schnelles anwurzeln der Aquarienpflanzen.

Aquarium Zubehör Aquarium Einrichtung
Aquarium einrichten Aquarium richtig einfahren
Aquariumfische für Anfänger Aquariumfische füttern
Aquarium Pflege Aquarienfische Aquarium kaufen